www.tubewaysolar.at

 

 

 

Wandelemente in 100%iger Holzverwendung

 

Wegen der unlösbaren Umweltprobleme bei der Zementherstellung und beim Abbau von Bausand, müssten im Bausektor gänzlich neue Wege beschritten werden.

 

Quelle IPCC  / DieZementproduktion emittiert mehr CO² als Flugverkehr und Schifffahrt gemeinsam. 

 

Mit den sicherlich weiter steigenden Kosten für Bausand geht unweigerlich eine Wende 

unserer bautechnischen Praxis einher. Ein Umstieg von Zement, Sand, Styropor und Betonstahl auf z.B. Holz-

faser- oder Steinwolledämmung – sowie auf applizierte PV-Folien-Fassaden ist nachhaltig,

zukunftsfähig und also wünschenswert.  

Ferner drängt es, die CO² belastende Zementherstellung und die ökologischen Folgen des Bausand-Raubbaues zurückzufahren. Die Nahrungskette maritimen Lebens beginnt ja mit 

der Mikro-Vielfalt welche vorwiegend auf sandigen Meeresböden ihre Grundlage hat! 

 

 

Mein Ansatz wären, hölzerne Bauelemente als Klima-gerechtem Standard

 

In diesem Konzept bilden stapelbare Wandmodule eine mobile und mehrmals einsetzbare Variante

 

Sie werden aus Holzrahmen, OSB Platten, und z.B. Holzfaser-Klemmfilzbahnen gebildet und können überall vorfabriziert und gestapelt angeliefert werden. 

Per Silikonverfugung lassen sich diese Module von 3 - 4 Personen - auch für wiederholt wechselnde Aufstellnutzungen -handhaben. Ob als kleiner Schulungsraum, Geschäft, Lager, Gästezimmer, Hobbyraum oder Wohnung - diese Bauweise kann auch aufgestockt ihre  flächensparende Anwendung finden. 

 

  

Wie sind diese Elemente aufgebaut? 

 

Elementrahmen lassen sich beidseits mit ESG-glas, Blech oder wie hier bevorzugt, mit 19 mm starken OSB Platten belegt. Die Platten werden hierfür gleich in ihrem Normmaß von 250 x 125 cm belassen. 

Die zwei OSB´s werden jeweils beidseits mit 20 my starker, Wärmestrahlung reflektierender Alufolie beklebt. Das Bekleben erfolgt  auf einem noch feuchtem Wasserglasanstrich, welche zusammen eine hohe Feuerfestigkeit der Bauelemente ergeben. 

Die Folien lassen sich nach Baufertigstellung in den jeweils gewünschten Farbgebungen übermalen. Raumseits könnten applizierte Tapeten eine Lackierung auch erübrigen.  

 

Zwischen den Platten stehen zwei gut trockene 10x10 cm starke Kanthölzer. Zwei Diagonal-kanten der Steher liegen jeweils so zwischen ihren OSB´s, dass sie in minimaler Längskanten-berührung kaum nennenswerte thermische Übertragung entstehen lassen. Die Zwischenräume füllen 15 cm starke Zellulosedämmung.