E P I L O G

 

Das große, gemeinsame Handlungsgeflecht - Geld - ist der hochbrisante Hauptparameter zur Summe kleinerer; wie z.B. Ressourcenkämpfe, Waffenpolitik, Migrationen, Wasser- und Artenmangel, Natur- und Klimaereignisse u.v.m.; Spekulationen zu diesen Unterparametern sind sowohl unausweichlich wie auch gefährlich. So lässt jede Politik die ungesteuerten Schiffe der Völker im Windschatten tümpeln, und selbst größere Nationen in den heftigen Stürmen ihres regellosen Wirtschaftens hilflos umherirren.

Das in dieser Art schon im Diesseits anhebende große Gericht Gottes ergibt für jeden das seine. Manche, die mit einem Mühlstein am Hals in den Fluten versinken - und andere, die mit dem Rettungsring aus persönlichem Glauben und Vertrauen Auftrieb erfahren und so einem allgemeinen Untergang entgehen. 

Siehe dazu Habakuk 2, 2-19

 _________________________

 

Ob in Form von Rücksiedlungen aus der zunehmenden Verstädterung oder – wie in Liam Young´s „Planet City“ fantasiert – in freiwilliger Globalmigration in eine einzige 10milliarden Megastadt, eines steht fest: wir müssen und werden intensiv handfeste Lösungen anstreben oder es eben vertrödeln. Letzteres würde uns aber all den möglichen Megakata-strophen gänzlich ausliefern.

Die Pandemie, das weltweite Artensterben, brennende Wälder und all die klimabedingten Extreme sind keine guten Bedingungen für ein generations-übergreifendes, gerechtes und friedliches Zusammenleben. Da helfen auch keine techni-sche Neuerungen, mehr Bildung oder Vorsorgeprogramme weiter - wenn keine Bereitschaft besteht, die Not der Hungernden, Kriegsbedrohten und die Auswüchse von Prunk und gleichzeitiger Armut wahrzunehmen und zu lindern!  

Es braucht nun wohl die Erfüllung des biblisch Vorausgesagten „Neuen Jerusalems“ und mit ihm dessen „lebendige Wasser“. Dort erst wird neuer, himmlisch herabgekommener Raum als „Habitat“ für alle die guten Willens sind bereit sein. Es braucht also unseren „Liebenden und Gerechten“, der alle Tränen trocknet und uns

in seine unverwesliche Ewigkeit hineinnimmt.

  

Immer klarer zeigt sich mir, dass es keine von uns geschaffene Organisation oder menschliche Leuchtfigur schaffen kann, die chaotische Unordnung, welche wir der höchst kunstvoll strukturierten Natur als Ganzes angetan haben, wieder ins Lot zu bringen. Zu komplex sind unsere sozialen Strukturen und ungleichen Interessen und wirkenden Kräfte. Selbst ein Lary Fink wäre zusammen mit einer Kooperation aller Vermögensverwalter, nicht auf diese äußerst schwierige Aufgabe vorbereitet oder ihr gewachsen.

Auch wurde mir klar, dass im Heilsplan unseres Schöpfers, Menschen immer einen ganz besonderen, persönlichen Auftrag erhalten. Auch für Dich hat es diesen einmalig heilsamen Auftrag!

Bedingung ist: IHN ganz an- und aufnehmen - sein einzigartiges Kind sei wollen und seine liebevolle Führung geschehen lassen.

Keinen anderen oder „besseren“ Menschen ergab meine Umkehr, und doch wurde ich seither fröhlicher, sanfter und geduldiger. Bei mir hieß es: aufschreiben, was mir der Geist nächtlich an Ideen eingibt und es publik machen.

 

ICH LEBE IN DER HOFFNUNG EINER KÜNFTIGEN, LEUCHTENDEN ZUKUNFT:

 

IN IHR WIRD ES - WIE IMMER GESCHEHEND - EINEN WELTWEIT ALLGEMEINEN UNTERHALT GEGEBEN. JEDER UND JEDE - STRASSENKEHRER, MANAGER, FLEISSIGE, KRANKE, KINDER UND GREISE - STEHEN DANN IN GLEICHEM LOHN. REVOLUTIONEN, PROGRAMME UND BISHERIGE ZWÄNGE SIND DANN VORÜBER, UND ES HEBT DIE VOLLE FREIHEIT VOM BISHERIGEN WIRTSCHAFTSKAMPF AN.

GELD „GILT“ DANN NICHT ALS MAMMON, DOCH „SPIELT“ ES NEUE MELODIEN - IM GEGENSEITIGEN DIENEN UND IN DER LIEBE ZUR SCHÖPFUNG. DIESERART WÄHRUNG DÜRFTE, KÖNNTE, JA WIRD DEM NEUEN JERUSALEM SEIN WEITHIN SICHTBARES STRAHLEN GEBEN. 

____________________

 

Das große Handlungsgeflecht Finanzmärkte ist noch der hochbrisante Hauptparameter zur Summe kleinerer; wie z.B. Ressourcen-kämpfe, Waffenpolitik, Migrationen, Wasser- und Artenmangel, Kranken- und Pensionsfonds, Natur- und Klimaereignisse u.v.m.; Spekulationen zu diesen Unterparametern sind sowohl unausweichlich wie auch gefährlich - mitunter sogar zerstörerisch.

 

Dennoch bleibt die ungebremste Klimaaufheizung unser gegenwärtig globales Hauptproblem, persönlich aber immer auch die eine Frage, ob ich Sein Geschenk erlöst zu sein annehme!? Ob uns alle oder nur mich betreffend - Krisen haben in sich ja auch lebensnahe Wandlungsgaben. Bitten wir Gott um positive Veränderungen!

 

Doch die wirtschaftsbestimmende Pyramide: Hochfinanz, Waffenmächtigkeit, OPEC und ähnliche Primärenergien- und Fahrzeughersteller, IT-Kräfte, Lebensmittelkonzerne, Pharmazie und Chemie, Immobilienwesen, Politik - sie alle bieten keinerlei Ersatz zu den wahren innerseelischen Bedürfnissen von uns Menschen an; sie sind diesen Belangen geradezu entgegengestellt.

 

Zur rechten Zeit kommt dennoch die Erfüllung des biblisch Vorausgesagten „Neuen Jerusalem“ und mit ihm, dessen „lebendige Wasser“. Für alle die guten Willens sind, ist bereits neuer, vom Himmel herabkommender Raum als „Habitat“ bereitet.

Es braucht also unseren „Liebenden und Gerechten“, der alle Tränen trocknet und uns in seine unverwesliche, glückseelige Ewigkeit hineinnimmt.

 

Möge dies - unter allgemeinem Respekt zu allen Religionen, gepaart mit der Treue zum eigenen Glauben - gut gelingen.

 

 

 Der Herr hat Pläne des Heils mit uns!